Bildquelle Maus WDR / Trickstudio Lutterbeck

Liebe kleine und große Patientinnen und Patienten, liebe Maus-Fans,

nun ist unsere Aktion wir feiern #mitdermaus schon wieder einige Zeit vorbei und doch sind wir euch eine Antwort schuldig geblieben: Am 2. Tag haben wir euch gefragt, ob ihr wisst, warum die Milchzähne Milchzähne heißen und natürlich wollen wir die Frage nicht unbeantwortet lassen.

 

Und wie so oft ist die Antwort gar nicht so einfach und es gibt mehrere Erklärungen. Die wahrscheinlichste ist, dass es einfach mit der Farbe der Milchzähne zusammenhängt. Im Gegensatz zum späteren Gebiss sind sie nämlich meist strahlend weiß - genauso wie Milch eben. Und auch in der Fachsprache heißen die Milchzähne einfach Milchzähne, dann aber auf Latein: dentis lactatis.

 

Eine weitere Erklärung könnte der Zeitpunkt sein, zu welchem Babys ihre ersten Zähne bekommen. Dies' ist im Durchschnitt meist mit 5-7 Monaten der Fall. Und in dieser Zeit ernähren sich Babys eben hauptsächlich von Milch.

 

Es wird im Übrigen angenommen, dass der Begriff des Milchzahns etwa seit dem 16. Jahrhundert existiert. Glaubt man einer weiteren Geschichte, stimmt diese Annahme nicht: So soll Hippokrates den Begriff bereits vor 2.500 Jahren geprägt haben. Hippokrates soll der Meinung gewesen sein, dass sich die ersten Zähne des Menschen im Mund aus der Muttermilch bilden. Heute wissen wir, dass das natürlich nicht so ist und dennoch ist es doch eine schöne Geschichte. Übrigens: Auch wenn die Milchzähne nicht aus Milch bestehen, so sind die in Mutter- und Babymilch enthaltenen Inhaltsstoffe doch förderlich für ein gesundes Zahnwachstum - genau wie euer regelmäßiger Besuch beim Zahnarzt.

 

Wir freuen uns, euch wiederzusehen.
Euer Team der Praxis Dr. Strenger

Scroll to Top