Bildquelle Maus WDR / Trickstudio Lutterbeck

Liebe kleine und große Patientinnen und Patienten, liebe Maus-Fans,

wir feiern #mitdermaus und die Zeit vergeht wie im Flug. Heute ist schon Tag 4 und die Maus schaut heute im Labor vorbei. Hier gibt es viele spannende Dinge zu bestaunen.

bluemel_fraesgeraet

Das hier ist unser Mitarbeiter Joachim Blümel. Er beschleift gerade mit einem Fräsgerät eine Teleskopkrone. Diese müssen absolut parallele Flächen aufweisen. Dafür gibt es dieses Parallel-Fräsgerät.

Die entstehenden Teleskope werden später für sogenannte Teleskopprothesen verwendet. Die exakt parallelen Flächen führen zu einer Adhäsion (das ist lateinisch und bedeutet soviel wie "anhaftend"), sodass die Prothese später perfekt hält.

luetterfelds_artikulator

Derweil arbeitet unsere Mitarbeiterin Susanne Lütterfelds an einer provisorischen Prothese, die in einem sogenannten Artikulator eingesetzt ist. Dieser Artikulator ist quasi ein Simulator.

Er ahmt, simuliert, die Kaubewegungen nach. In diesem Gerät werden alle zahntechnische Arbeiten angepasst, aufgewachst, und beschliffen. Es sind viele Arbeitsschritte notwendig. Nach dem Abdruck beim Zahnarzt wird ein Gipsmodell erstellt. Auf diesem werden bei einer Kronenherstellung diese zunächst in Wachs modelliert.

wachsmodell

So sieht zum Beispiel eine Wachsmodellation aus.

Diese wird anschließend in eine Art Beton "eingebettet", also eingegossen. Wenn die Einbettmasse, der Beton, hart ist, kann man darein heißes, flüssiges Metall gießen. Nun ist warten angesagt, bis das Metall ganz kalt und nicht mehr flüssig ist.

guss

Und so sieht der Guss aus, wenn er fertig ist. Diese gegossenen Kronen werden nun ausgearbeitet, poliert und unter Umständen mit Keramik verblendet. Das sind nochmal ganz viele Arbeitsschritte.

fertige_krone

Wenn all diese Arbeitsschritte erledigt sind, sieht die fertige Krone dann so aus und wartet nur noch darauf, bei einem unserer Patienten eingesetzt zu werden. Im Gipsmodell erkennt man sie anhand ihrer etwas anderen Färbung schnell, im Mund ist sie nicht von den natürlichen Zähnen zu unterscheiden. 

Wir hoffen, auch euch hat der kleine Einblick in unser Labor gefallen. Die Maus hatte auf jeden Fall ihren Spaß.
Euer Team der Praxis Dr. Strenger

Scroll to Top
Call Now Button