Liebe Patientinnen und Patienten,

am heutigen 11. Oktober ist Weltmädchentag. Und auch wenn Sie an dieser Stelle zumeist lustige und / oder informative Beiträge gewohnt sind, wollen wir in diesem Jahr auf ein grausames Ritual aufmerksam machen und gleichzeitig Gutes tun. Alles fing damit an, dass wir auf eine tolle Aktion des Dortmunder Lehrers und Marathonläufers Kai Täuber aufmerksam wurden: Im Juli diesen Jahres lief Kai Täuber für den Verein TABU INTERNATIONAL e.V. in einem beispiellosen Spendenlauf von Sylt bis zur Zugspitze. Insgesamt erlief er auf diese Weise 6.427€, welche dem gemeinnützigen Verein zugute kommen.

 

Bei seinem Deutschlandlauf über 1.380 km in 20 Tagen hat sich Kai Täuber selbst mit der Kamera begleitet und die Videos auf seinem YouTube-Kanal Teacher runs veröffentlicht. Wir ziehen den Hut vor dieser tollen, verrückten, spannenden und mal ganz anderen Reise quer durch Deutschland für den guten Zweck.

TABU INTERNATIONAL e.V. setzt sich seit über 20 Jahren gegen die Genitalverstümmelung im Allgemeinen und im Besonderen gegen FGM (Female Genital Mutilation), also die Beschneidung von Mädchen und jungen Frauen, ein. So ist TABU nicht nur Mitbegründer des Runden Tisch-FGM-Dortmund sondern unterstützt unter anderem das Bildungs- und Kinderschutzprojekt CAFGEM (Community Against FGM) in Kenia. In diesen Funktionen kämpft TABU gegen die Verharmlosung der FGM als "kulturelle oder religiöse Praxis" und macht sich nicht nur für die betroffenen Mädchen und Frauen stark sondern benennt die Genitalverstümmelung auch als das was sie ist: Eine gravierende Menschenrechtsverletzung, gefährliche Körperverletzung und einen massiven Eingriff in die sexuelle Selbstbestimmung. Die weibliche Beschneidung ist ein ca. 4.000 Jahre altes ursprünglich ägyptisches Ritual, welches sich neben dem afrikanischen Kontinent auch im nahen und mittleren Osten verbreitet hat. Aber auch bei uns in Europa finden solche Verstümmelungen statt: Sei es heimlich oder bei Reisen in die entsprechenden Heimatländer.

Anlässlich der Übergabe der Spende haben uns sowohl Kai Täuber als auch die erste Vorsitzende von TABU INTERNATIONAL e.V. Ulla Barreto in unserer Praxis besucht.

Nicht nur wegen des kürzlichen Einsatzes unserer angestellten Zahnärztin Frau Holzmann in Ghana wollen auch wir den Verein TABU INTERNATIONAL e.V. anlässlich des Weltmädchentags 2022 unterstützen.
So spendet die Praxis Dr. Strenger 1.000,- €.

Sie möchten sich über die Arbeit von TABU INTERNATIONAL e.V. informieren? Weitere Informationen finden Sie hier.
Natürlich sind auch Spenden jederzeit willkommen. Das geht ganz einfach hier oder direkt per Überweisung an

TABU INTERNATIONAL e.V.
bei der Sparkasse Dortmund

IBAN: DE73 4405 0199 0211 0141 64

Jeder Euro zählt! Wir sagen herzlichen Dank...
Ihr Team der Praxis Dr. Strenger

Scroll to Top
Call Now Button